Düsseldorf - Renterin will dicken Hund zurück

*Auch für Gäste lesbar*

Düsseldorf - Renterin will dicken Hund zurück

Beitragvon Pfoten-News » Mi 29. Okt 2014, 06:05

Düsseldorf. Gütlich will ein Amtsrichter jetzt den Rechtsstreit um einen dicken Hund beilegen - und den Yorkshire-Terrier Dusty an sein früheres Frauchen (70) zurückgeben. Weil der Hund vor rund einem Jahr angeblich krebskrank war, hatte sich Tiertrainer Dirk Lenzen (50) damals als Notfallpate des Rüden erbarmt - aber bald gemerkt, dass das Tier nur viel zu dick war.


Quelle: RP Online

... einmalig, da holen die Behörden dort diverse Tiere heraus und nun will ein Richter sie wieder dort hin geben.
Wobei es bei dieser Beurteilung ja eher um Eigentumsverhältnisse geht, als um Tierschutz.
Sollte das so durch kommen (wovon ich fast ausgehe) ist das ein derber Schlag für den Tierschutz. Wer geht dann noch das Risiko ein einen Hund (ein Tier) aufzupäppeln, wenn er anschließend auf den Kosten sitzen bleibt und das Tier zum Verursacher zurück muss.

Leid tragender ist auf jeden Fall der Hund. traurig4
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Zurück zu *Aktuelles*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast