ZU: Pepe - eine Zeit voller Zweifel, aber auch Hoffnung

ZU: Pepe - eine Zeit voller Zweifel, aber auch Hoffnung

Beitragvon Puschna » Fr 27. Nov 2015, 08:50

Du wirst viel Kraft für diese Zeit brauchen, Elke, und Pepe wird sie dir geben. knud_del

Vor genau fünf Jahren hat Corti seine niederschmetternde Diagnose Fibrosarkom bekommen.
Ich kann also sehr gut verstehen wie es dir jetzt geht. knud_del
Hey du, ja du da oben,
musst du nicht kotzen, wenn du das Resultat deiner Arbeit vom 6. Tage siehst ???
Puschna
Auf Goethes Spuren wandelnde knuffelige Tagesmutti mit Herz für einsame Hunde und integriertem Terminerinnerungsmodus
 
Beiträge: 1013
Registriert: So 20. Okt 2013, 13:57
PLZ: 45133
Vorname: Gabi

Re: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Claudia » Fr 27. Nov 2015, 10:18

Abschied nehmen von einem geliebten Tier oder Menschen ist so hart. traurig4 Bei dem Gedanken daran habe ich gleich einen dicken Kloß in Bauch und Hals. Ich wünsche dir für die kommende Zeit viel Kraft. knud_del Ob die Tiere es merken, wenn es langsam zu Ende geht? Man sagt ja, sie spüren es. Ich weiß es nicht, wünsche mir aber, dass sie es nicht spüren. Was auch immer noch kommt, ich wünsche dir noch eine gute und möglichst lange Zeit mit Pepe. knud_del
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11277
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Inge » Fr 27. Nov 2015, 10:26

Denke nicht ständig an Abschied, dann wird er es merken. Denke einfach daran, euch die Zeit so schön und entspannt zu machen,wie es geht.

Ich möchte grad nicht in deiner Haut stecken und drück dich virtuell mal ganz lieb. Heul dich hier aus, wenn du es als Art Tagebuch betrachten möchtest,kann ich dir auch einen extre Bereich einrichten, so dass du es hinterher ohne Kommentare hast.

:bussi:
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon p-uli » Fr 27. Nov 2015, 10:39

knud_del knud_del eine schwere Zeit, ja - aber Ihr habt auch Zeit, Abschied zu nehmen und noch schöne Momente gemeinsam zu erleben knud_del knud_del

ein plötzlicher, unerwarteter Abschied trifft noch mehr traurig4 traurig4

Denk nicht nur an das Negative, geniess die schönen Momente mit Pepe, das gibt Dir Kraft knud_del knud_del
Lieber Gruss

Uli + Wolli

Bobby 2002-2016, Strolchi 1990-2003, Benni 1978-1984 im Herzen

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen
Michelangelo
p-uli
Begnadete Foto-Gräfin mit selektivem Blick fürs Schöne und innerartlich sozialkritischem Herzensbrecher
 
Beiträge: 1643
Registriert: So 8. Sep 2013, 13:11
PLZ: 63303
Vorname: Uli

Re: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Jerronimo » Fr 27. Nov 2015, 19:55

Oh Elke, das tut mir so leid. traurig4
Ist die Diagnose Lymphom jetzt gesichert?
Ich glaube schon, dass Tiere es spüren, wenn es zu Ende geht. Genießt die Zeit, die euch bleibt so gut es geht, dass der Abschied naht, wird sich nicht immer ausblenden lassen, aber es wird bestimmt Momente geben, wo ihr doch einigermaßen unbeschwert sein könnt. Ich drück dich ganz fest. knud_del
LG Margot mit Jerry (und Becky u. Jamie für immer im Herzen)
Jerronimo
 
Beiträge: 2696
Registriert: So 27. Okt 2013, 17:47
PLZ: 72664
Vorname: Margot

Re: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Einstein » Sa 28. Nov 2015, 14:20

Ich weiss aus eigener Erfahrung wie schwer es ist seinen Liebling gehen zu lassen und doch muss ich sagen, als ich meine jüngste Schwester vor 2 Jahren durch Herzinfarkt verloren habe, sie war noch keine 60, musste ich feststellen, es gibt noch Schlimmeres. Leider kann dir kein Mensch sagen, wie man mit solchen Verlusten umgehen kann, man muss einfach sein Leben weiter leben und versuchen, die Sonne am Himmel wieder zu finden knud_del Charlie Brown's Aussage ist tatsächlich richtig..........
Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.
– Albert Einstein
Einstein
Wanderin zwischen zwei Welten mit hündischem Bezug zur Relativitätstheorie
 
Beiträge: 772
Registriert: Do 1. Okt 2015, 11:29
PLZ: 8000
Vorname: Verena

Re: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund (nur für E

Beitragvon Einstein » Di 1. Dez 2015, 00:04

schön knud_del knud_del
Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.
– Albert Einstein
Einstein
Wanderin zwischen zwei Welten mit hündischem Bezug zur Relativitätstheorie
 
Beiträge: 772
Registriert: Do 1. Okt 2015, 11:29
PLZ: 8000
Vorname: Verena

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Inge » Di 1. Dez 2015, 14:50

Vrenilein, schön immer hier die Antworten und Kommentar zu Pepe eintragen :biggrins:

Tolle Bilder :bussi:
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Einstein » Di 1. Dez 2015, 14:55

o.k. sch_aem
Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.
– Albert Einstein
Einstein
Wanderin zwischen zwei Welten mit hündischem Bezug zur Relativitätstheorie
 
Beiträge: 772
Registriert: Do 1. Okt 2015, 11:29
PLZ: 8000
Vorname: Verena

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Claudia » Mi 2. Dez 2015, 08:35

Mata Haari hat geschrieben:Hat Pepe denn jetzt eine gesicherte Tumordiagnose? Oder könnte das alles doch auf Entzündungen beruhen??

Ich schließe mich Anjas Frage mal an.
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11277
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon sommerspross » Mi 2. Dez 2015, 09:59

Das mit den Entzündungen im Kiefer ist zwar auch schlimm - und sicher schmerzhaft für den kleinen Mann -, aber wär natürlich allemal besser als die Diagnose Lymphom!!!
Andere sehen das sicher anders, aber ich persönlich finde gut und richtig, dass du die OP wagen willst - solange Pepe stabil und ansonsten gesund ist! Die vielen Untersuchungen, neue Medis, deine Ängste etc. sind am Ende vielleicht belastender für ihn als die OP an sich!
Ich find's nur schade, dass man bei so einem alten Männlein, der ja auch Schmerzen hat, keinen schnelleren Termin organisieren kann.
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Jerronimo » Do 3. Dez 2015, 11:26

Ich finde die Zeit bis zum Termin auch arg lang, zumal der Hund ja fies Schmerzen hat. Und der Körper ja durch die Entzündung ja sehr stark belastet ist, sonst wäre das Blutbild ja nicht so schlecht. Haben die keine Warteliste? Vielleicht sagt ja ein anderer Besitzer ab und dann könnte man Pepe stattdessen operieren. Nur mal so ein Gedanke. :floet:
LG Margot mit Jerry (und Becky u. Jamie für immer im Herzen)
Jerronimo
 
Beiträge: 2696
Registriert: So 27. Okt 2013, 17:47
PLZ: 72664
Vorname: Margot

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon crumble » Do 3. Dez 2015, 21:26

Jerronimo hat geschrieben:Ich finde die Zeit bis zum Termin auch arg lang, zumal der Hund ja fies Schmerzen hat. Und der Körper ja durch die Entzündung ja sehr stark belastet ist, sonst wäre das Blutbild ja nicht so schlecht. Haben die keine Warteliste? Vielleicht sagt ja ein anderer Besitzer ab und dann könnte man Pepe stattdessen operieren. Nur mal so ein Gedanke. :floet:

Ja, wir stehen auf der "Nachrück"liste... das Problem ist einfach, dass Dr. E.im Dez. auch noch seinen 3wöchigen Jahresurlaub hat - mir wäre es auch lieber, wenn er früher operiert werden könnte. Ob er so arge Schmerzen hat, ist gar nicht klar - der kaut Knorpel ab und frisst ganz normal, auch harte Sachen - ich gebe ihm jetzt aber Novalgin, das ist ja auch entzündungshemmend (neben den ganzen anderen Sachen und Pilzen, die auch gegen Entzündungen und Tumorwachstum sind).
*Collect moments, not things*
Liebe Grüße von Elke mit Carla und Tony, Pepe für immer ganz tief in meiner Seele
crumble
 
Beiträge: 682
Registriert: Di 5. Mai 2015, 23:25
PLZ: 68239
Vorname: Elke

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon crumble » Sa 5. Dez 2015, 15:51

Gestern habe ich beim Einkaufen unsere TÄ hier vom Ort getroffen, sie hat im Sommer schnell und unkompliziert meinem kollabierten Krümel Infusionen verabreicht, obwohl wir gar keine Patienten bei ihr waren. Sie fragte sehr nett nach Carla, und da hab ich dann gleich die Gelegenheit genutzt und sie nach ihren Öffnungszeiten um die Feiertage gefragt. Sie gab mir u.a. den Tip, Pepe ein AB zu geben, falls die Backen dick werden sollten wegen der Entzündungen. Also werde ich wohl mal einen Baytril-Vorrat zu Hause anlegen (ist ein alveolengängiges AB und hilft am besten bei Zahn/Kiefergeschichten) und im Notfall geben, bevor wir vielleicht auch noch an einem Feiertag nach Hofheim düsen müssen, weil der Dr. E. noch nicht erreichbar ist. Ich weiß, die Frau Dr. Ziegler würde die Hände über dem Kopf zusammenschlagen bei diesem Vorhaben, aber ich muss jetzt einfach das machen, was für Pepe am erträglichsten ist bis zur OP.

Bitte um Eure Meinungen - ist Edith auch hier????? Sonst werd ich sie wohl jetzt mal anrufen.
*Collect moments, not things*
Liebe Grüße von Elke mit Carla und Tony, Pepe für immer ganz tief in meiner Seele
crumble
 
Beiträge: 682
Registriert: Di 5. Mai 2015, 23:25
PLZ: 68239
Vorname: Elke

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon p-uli » Sa 5. Dez 2015, 16:44

Edith ist leider nicht hier im Forum, Elke

für Pepe dau3 dau3
Lieber Gruss

Uli + Wolli

Bobby 2002-2016, Strolchi 1990-2003, Benni 1978-1984 im Herzen

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen
Michelangelo
p-uli
Begnadete Foto-Gräfin mit selektivem Blick fürs Schöne und innerartlich sozialkritischem Herzensbrecher
 
Beiträge: 1643
Registriert: So 8. Sep 2013, 13:11
PLZ: 63303
Vorname: Uli

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Puschna » Di 12. Jan 2016, 08:13

Für morgen drücke ich fest dau1
Hey du, ja du da oben,
musst du nicht kotzen, wenn du das Resultat deiner Arbeit vom 6. Tage siehst ???
Puschna
Auf Goethes Spuren wandelnde knuffelige Tagesmutti mit Herz für einsame Hunde und integriertem Terminerinnerungsmodus
 
Beiträge: 1013
Registriert: So 20. Okt 2013, 13:57
PLZ: 45133
Vorname: Gabi

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Claudia » Di 12. Jan 2016, 12:24

Von uns auch alle Daumen für Pepe. knud_del :bussi:
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11277
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon sommerspross » Di 12. Jan 2016, 14:00

Von uns natürlich auch: Alle Pfoten und Daumen sind für morgen gedrückt!!!
dau3 dau3 dau3
Toi, toi, toi, alles wird gut!
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Inge » Di 12. Jan 2016, 14:37

meine Daumen habt ihr auch :spitze:
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Claudia » Mi 13. Jan 2016, 08:25

Elke, denk nicht mal daran, dass etwas schief läuft. knud_del Alles wird gut. Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt. :bussi: :hoffi:
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11277
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Einstein » Mi 13. Jan 2016, 14:16

Wir sind in Gedanken bei dir knud_del knud_del
Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast.
– Albert Einstein
Einstein
Wanderin zwischen zwei Welten mit hündischem Bezug zur Relativitätstheorie
 
Beiträge: 772
Registriert: Do 1. Okt 2015, 11:29
PLZ: 8000
Vorname: Verena

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon RoKu » Mi 13. Jan 2016, 14:58

Auch wir drücken alle Daumen und Pfoten knud_del
Bild
RoKu
Cognacschlürfender Hundefan mit Hang zur Selbstverstümmelung
 
Beiträge: 3186
Registriert: Do 1. Okt 2015, 16:12
PLZ: 82061
Vorname: Kurt

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Claudia » Mi 13. Jan 2016, 19:20

Wie geht es Pepe? Alles gut überstanden? :hoffi:
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11277
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon sommerspross » Mi 13. Jan 2016, 19:36

Ich hoffe mit :hoffi: dau3 , aber die Beiden werden wohl noch ne Weile "unterwegs" sein.
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: ZU: Pepe - letzte Zeit mit meinem todkranken Hund

Beitragvon Jerronimo » Mi 13. Jan 2016, 19:37

Hoffentlich alles gut überstanden? :hoffi:
LG Margot mit Jerry (und Becky u. Jamie für immer im Herzen)
Jerronimo
 
Beiträge: 2696
Registriert: So 27. Okt 2013, 17:47
PLZ: 72664
Vorname: Margot

Nächste

Zurück zu Mein Hund wird alt...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast