Hundepulli in der Wohnung, ja oder nein?

Hundepulli in der Wohnung, ja oder nein?

Beitragvon kuschelemil » Mi 18. Sep 2013, 14:45

Zieht ihr euren Senioren in der Wohnung was an? Ich hab mir selbt grad die warme Weste geholt, weils mir hier zu frisch ist. Da kam mir so der Gedanke, ob´s meinem Opi nicht auch zu kühl wird?

Wie haltet ihr das mit den alten Hunden? Er zittert nicht vor Kälte. Ich könnt mir aber schon vorstellen, dass er die Temperaturen auch nicht als angenehm empfindet, zumal er auch Probleme mit seinen Bandscheiben und der Hüfte hat.
kuschelemil
 

Re: Hundepulli in der Wohnung, ja oder nein?

Beitragvon WineTittler » Mi 18. Sep 2013, 15:21

Bei mir ist nur meine Pflegehündin Diana (Pointer, 13) betroffen, die draußen ab etwa 18° bei Nässe einen Regenmantel, ab etwa 15° einen wärmenden Mantel braucht, da sie sonst eindeutig friert und auskühlt. Mein Dach ist dicht, so daß es nicht reinregnet ***grins***, und im Haus achte ich drauf, daß es im Wohnbereich nicht unter 16° geht. Ich halte einen Mantel für nicht natürlich für einen Hund, deshalb ziehe ich Diana nur dann einen an, wenn sie ihn wirklich braucht, also draußen - im Haus somit nicht. Sie hat Decken in ihrem Hundebett und kuschelt sich da auch rein, ohne Mantel fühlt sie sich drinnen sicherlich wohler.
Bild

Team Omihunde-Netzwerk (Anja P.)

Ich bin KEIN Mitglied der Everybodies-Darling-Fraktion - und ich stehe dazu.

Hinterfotzigkeit beweist Rückgratmangel.

Wenn der Schnee schmilzt, taucht die Hundekacke wieder auf...
WineTittler
Fast Hundertjährige mit Möchtegern-Neufundländern
 
Beiträge: 552
Registriert: Do 3. Jun 2010, 12:25
PLZ: 23795
Vorname: Anja

Re: Hundepulli in der Wohnung, ja oder nein?

Beitragvon daggi15 » Mi 18. Sep 2013, 15:51

Hallo Renate,

ich würde den Mantel im Haus/Wohnung nicht anziehen. Der Umkehrschluss ist evtl., daß es deinem Opi dann draussen zu kalt ist.
Wenn er drinnen frieren würde, dann denke ich würdest du es merken. Zur Not nur eine leichte Decke überlegen im Körbchen
oder so..
daggi15
 

Re: Hundepulli in der Wohnung, ja oder nein?

Beitragvon bärchen » Mi 18. Sep 2013, 15:54

Also meine zarte Galga Sally ist zwar keine Seniorin ,friert aber auch sehr schnell.Und für zu Hause haben wir auch nur leichte Fleecedecken wo sie sich entweder einmummelt oder ich leg ihr die über den Rücken.
Mantel oder Pullover als solches würde ich wenn überhaupt auch nur aus einem leichten Stoff wählen.
Also den Windhunden gefällt sowas.... :floet:
bärchen
 

Re: Hundepulli in der Wohnung, ja oder nein?

Beitragvon kuschelemil » Mi 18. Sep 2013, 16:06

Danke für eure Antworten. Das bestätigt auch so mein Gefühl. Für draußen hat er einen Regenmantel und einen Wintermantel. Das braucht er auch seit letztem Jahr. Für drinnen war ich mir doch recht unsicher. Aber ihr habt Recht. Wo soll das dann hinführen, wenn´s dann wirklich kalt wird.

Ich werd sein Körbchen und den Schlafplatz noch mit extra Decken ausstatten. Abends kuschelt er sich eh zu mir auf der Couch unter meine Decke. :biggrins:
kuschelemil
 

Re: Hundepulli in der Wohnung, ja oder nein?

Beitragvon daggi15 » Mi 18. Sep 2013, 16:12

kuschelemil hat geschrieben:Ich werd sein Körbchen und den Schlafplatz noch mit extra Decken ausstatten. Abends kuschelt er sich eh zu mir auf der Couch unter meine Decke. :biggrins:


Na damit hat sich eine Eingangsfrage ja eigentlich schon von alleine beantwortet :biggrins:
daggi15
 

Re: Hundepulli in der Wohnung, ja oder nein?

Beitragvon Claudia » Mi 18. Sep 2013, 17:03

Benni schläft bei uns im Schlafzimmer. Da ich Frischluftfanatiker bin und das Schlafzimmer nie geheizt wird und das Fenster dort Tag und Nacht offen steht, egal wie kalt es ist, bekommt Benni einen Pullover an, sobald die Zimmertemperatur unter 5 Grad rutscht, damit er nicht friert, wenn er da ruhig liegt.
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11165
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: Hundepulli in der Wohnung, ja oder nein?

Beitragvon Heike Thiel » Mo 23. Sep 2013, 20:20

Meine Antwort ist da auch: Je nachdem..... dem_daf wenn es kalt ist und dem_dag wenn es gut geheizt ist.

Hier z.B. passt sich die Wohnraum- und auch Schlafraumtemperatur ziemlich der Außentemperatur an, da die Terrassentür gefühlte 1000 mal täglich auf und zu geht und auch meine Fenster immer gekippt sind. Ich heize wirklich erst bei Frost. Deshalb bekommen bei mir die empfindlichen Hunde durchaus leichte Pullis an, wenn ich den Eindruck hab, es ist ungemütlich für sie.

Es hängt ja auch davon ab, wie gut sein Fell noch ist. Wenn es schön dicht ist, benötigt er auch im Winter bei trockener Kälte erst recht spät einen Mantel. Bei meinen Hunden ist immer eher feuchte Kälte ein Problem.
Heike Thiel
 


Zurück zu Mein Hund wird alt...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron