Kreuzbandriss

*Auch für Gäste lesbar*

Kreuzbandriss

Beitragvon Inge » Mi 29. Apr 2015, 15:09

ich brauche mal Input.

Welcher von euren Hunden hatte einen Kreuzbandriss?
Muss das immer operiert werden?
Welche Komplikatinen können da auftreten?
Muss direkt operiert werden?
Wie teuer wird so etwas?

Nein, es ist nicht Leo, sondern unser kleines Enkelmöpschen. Die Diagnose ist noch nicht bestätigt. Untersuchung war nicht ganz eindeutig. Jetzt hat sie erst mal eine Spritze bekommen und Rimadyl für 6Tage. Der Schubladentest war nicht so, wie er bei einem Kreuzbandriss hätte sein müssen.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon p-uli » Mi 29. Apr 2015, 16:25

oh weia, alles Gute der Kleinen dau3

zum Glück habe ich bislang keine Erfahrung
Lieber Gruss

Uli + Wolli

Bobby 2002-2016, Strolchi 1990-2003, Benni 1978-1984 im Herzen

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen
Michelangelo
p-uli
Begnadete Foto-Gräfin mit selektivem Blick fürs Schöne und innerartlich sozialkritischem Herzensbrecher
 
Beiträge: 1643
Registriert: So 8. Sep 2013, 13:11
PLZ: 63303
Vorname: Uli

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon sommerspross » Mi 29. Apr 2015, 17:02

Gott sei Dank nicht Leo. Euer Enkelmöpschen ist noch jung und es wird bestimmt alles gut! Habe auch keinerlei Erfahrung, aber ich wünsche der kleinen Laila-Maus gute Besserung! gl_gutbesse
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Inge » Mi 29. Apr 2015, 18:00

wäre schön, wenn es nicht operiert werden müsste. Narkose ist bei Möpsen immer total gefährlich. Selbst mit Intubieren ist nicht gewährleistet, dass sie wieder wach werden.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Pfoten-News » Mi 29. Apr 2015, 19:03

Ich habe mit eigenen Hunden da Gott sei Dank auch keine Erfahrung, aber im Verwandtenkreis.

In beiden Fällen war es so, dass der eine Hinterlauf operiert wurde. Dann muss der Hund ca. 6 Monate geschont werden und kurz danach riss leider auch im anderen Hinterlauf das Kreuzband, also erneute OP und noch mal 6 Monate Schonzeit.

Unbehandelt ist das Knie instabil und neigt sehr zur Arthrosebildung, so mein letzter Informationsstand.
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon ZORA » Mi 29. Apr 2015, 19:06

Pfoten-News hat geschrieben:Ich habe mit eigenen Hunden da Gott sei Dank auch keine Erfahrung, aber im Verwandtenkreis.

In beiden Fällen war es so, dass der eine Hinterlauf operiert wurde. Dann muss der Hund ca. 6 Monate geschont werden und kurz danach riss leider auch im anderen Hinterlauf das Kreuzband, also erneute OP und noch mal 6 Monate Schonzeit.

Unbehandelt ist das Knie instabil und neigt sehr zur Arthrosebildung, so mein letzter Informationsstand.

so kenn ich das auch, auch nicht von meinen, aber aus dem bekanntenkreis und aus dem TV
Trauer kann man nicht sehen, nicht hören, kann sie nur fühlen.
Sie ist ein Nebel, ohne Umrisse.
Man möchte diesen Nebel packen und fortschieben,
aber die Hand fasst ins Leere.....


Bild
ZORA
Fröhliche Freundin von großohrigen Hundenasen und innerartlich- sozialkritisches AuthenzitätsKonzentrat mit positiver Intensivierung
 
Beiträge: 2892
Registriert: So 14. Aug 2011, 11:47
Wohnort: Wolfenbüttel
PLZ: 38302
Vorname: Anja

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Inge » Mi 29. Apr 2015, 19:15

bei FB gibts eine Gruppe, die heißt Hundekrankheiten.
Da gibts doch tatsächlich Leute,die gute Erfahrungen ohne OP gemacht haben. Wir warten jetzt mal ab, was die Tabletten und die Spritze bei ihr bewirken. Vielleicht sieht es morgen ganz anders aus.

Drückt einfach mal die Daumen.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon p-uli » Mi 29. Apr 2015, 20:34

sonst versucht mal Infos auf gesundehunde.com zu finden
Lieber Gruss

Uli + Wolli

Bobby 2002-2016, Strolchi 1990-2003, Benni 1978-1984 im Herzen

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen
Michelangelo
p-uli
Begnadete Foto-Gräfin mit selektivem Blick fürs Schöne und innerartlich sozialkritischem Herzensbrecher
 
Beiträge: 1643
Registriert: So 8. Sep 2013, 13:11
PLZ: 63303
Vorname: Uli

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Claudia » Mi 29. Apr 2015, 20:38

Von hier aus auch alle Daumen, dass es ohne OP geht. knud_del
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11518
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Inge » Do 30. Apr 2015, 09:00

noch keine Veränderung.Sie benutzt das Beinchen überhaupt nicht, will aber mit spazieren gehen. Aber das geht doch nicht wirklich wand2
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon sommerspross » Do 30. Apr 2015, 09:23

Hat sich denn die Diagnose "Kreuzbandriss" inzwischen bestätigt? Ausgekugelt ist das Beinchen nicht?
Hier sind auch weiter alle Daumen für die kleine Mops-Maus gedrückt!!!
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Lenny » Do 30. Apr 2015, 10:05

Ja habe ich. Anton hat es damals gehabt und auf anraten der Ärzte wurde es auch nicht direkt operiert warum die OP zum Schluß noch schlimmer war da der Meniskus mit operiert werden mußte und der Hund nie mehr richtig laufen konnte.

Paco hat es an beiden Knien gehabt da hab ich es sofort machen lassen und er hat bis heute keinerlei Probleme

Ich würde das nie mehr machen mit dem warten, der Hund hat Unmengen an Schmerzmitteln schlucken müssen
Lenny
 

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Inge » Do 30. Apr 2015, 15:37

nein, die Diagnose hat sich noch nicht bestätigt. Der Schubladentest war nicht so wie bei einem Riss. Deshalb ja die 6 Tage Schmerzmittel. Seit vorhin benutzt sie ganz vorsichtig das kranke Beinchen. Vielleicht doch nur böse geprellt.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Lenny » Do 30. Apr 2015, 17:27

das hoffe ich für Euch. Ist bei ein paar kg Hund ja auch eine andere Geschichte als bei knapp 60 kg der man nachher immer hoch heben mußte
Lenny
 

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon sommerspross » Mi 6. Mai 2015, 13:54

Wie geht's denn dem Enkelmöpschen und seinem (ihrem) Knie???
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Inge » Mi 6. Mai 2015, 14:20

bekommt ja noch Schmerzmedis. Aber können Hund mit Kreuzbandriss Pirouetten drehen, an der Leine ziehen, Gartenstühle und Couchen hochspringen, sich auf beide Hinterbeine stellen und nach dem Pullern so nach hinten scharren, dass die Grasbrocken fliegen?
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon sommerspross » Mi 6. Mai 2015, 14:27

Inge hat geschrieben:bekommt ja noch Schmerzmedis. Aber können Hund mit Kreuzbandriss Pirouetten drehen, an der Leine ziehen, Gartenstühle und Couchen hochspringen, sich auf beide Hinterbeine stellen und nach dem Pullern so nach hinten scharren, dass die Grasbrocken fliegen?

:lachaus: Nach meiner eigenen Erfahrung (selber Kreuzbandriss gehabt) eher nicht. Jedenfalls ging das alles bei mir nicht :111:. Und vor allem geht das m. E. nicht nach so kurzer Zeit, weil das Knie ja total instabil ist und sich so schnell keine Muskelmanschette bilden kann. Also hat Laila vermutlich doch keinen Kreuzbandriss? :hoffi: dau3
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Inge » Mi 6. Mai 2015, 16:58

wir vermuten nicht Blume.4 Aber da meine Tochter von heute an wieder ihre Arbeitswoche hat, ist sie eh hier und hat weiterhin Schonfrist. Ich hab von unserer Tierärztin noch ein paar Cimalgex geholt. Die sind etwas schwächer wie der Rimadyl. Davon bekommt sie gleich eine und wir sehen mal, wie sich das auswirkt.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon crumble » Mi 6. Mai 2015, 23:43

Nein Inge, Cimalgex sind nicht schwächer als Rimadyl. Sind bloß etwas anders von der Wirkstoffzusammensetzung und sollten nicht über längeren Zeitraum gegeben werden (wie es bei Rimadyl z.B. möglich ist).

Um ganz sicher zu sein, ob/ dass es KEIN Kreuzbandriss ist, wäre im "Normalfall" ein MRT hilfreich... aber das geht ja beim Möpschen schlecht @Narkose. Ein sehr erfahrener Chirurg kann es auch tasten. Auf jeden Fall weiterhin gute Besserung für Laila dau1
*Collect moments, not things*
Liebe Grüße von Elke mit Carla und Tony, Pepe für immer ganz tief in meiner Seele
crumble
 
Beiträge: 695
Registriert: Di 5. Mai 2015, 23:25
PLZ: 68239
Vorname: Elke

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Inge » Do 7. Mai 2015, 06:15

Gestern hat sie ihre erste Hälfte der Cilmagex bekommen. Die lassen sich aber besser geben, als die Rimadyl, weil für so ein Möpschen wesentlich kleiner :floet:

MRTgibts hier auch nur in weiterer Entfernung,wäre aber nicht schlimm,wenn die Tierärztin nicht zur Zeit in alle Tierkrankenhäuser und Chirugen nicht wirklich in ihrem Vertrauen verzweifelt wäre.

Die Tierärztin hat sehr ausführlich letzte Woche untersucht und da der Schubladentest eben nicht aussagekräftig war,gabs die Tabletten. Und so wie sie sich jetzt schon wieder bewegen kann, Grasnarben nach dem Pipi durch die Gegend kratzt, glaube ich nicht an einen Riss. Sie belastet komplett.

Stefanie muss bis nächste Woche Mittwoch arbeiten und dann gehts wieder zu ihrer Tierärztin.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Lenny » Do 7. Mai 2015, 11:31

Inge hat geschrieben:bekommt ja noch Schmerzmedis. Aber können Hund mit Kreuzbandriss Pirouetten drehen, an der Leine ziehen, Gartenstühle und Couchen hochspringen, sich auf beide Hinterbeine stellen und nach dem Pullern so nach hinten scharren, dass die Grasbrocken fliegen?


Ja meine konnten das auch..Daher hieß es bei Anton - nein kein Kreuzband - eher HD im Anfangsstadium und bei Paco hieß es - der hat sich vertreten...

Und Paco hatte die Bänder in beiden Knien gerissen...
Lenny
 

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Inge » Do 7. Mai 2015, 14:42

können die sich mit einem Kreuzbandriss am Hinterbein vorne an der Schnautze kratzen?
Ich würde mir wirklich wünschen, dass es kein Riss ist Blume.4
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Lenny » Do 7. Mai 2015, 15:06

Ja können die
Anton hat damit 3 Jahre "gelebt" weil der TA immer meinte : ne da ist nix .. der hat alles ganz normal gemacht bis auf das der nach jedem längeren Spaziergang - nach der Ruhephase nicht mehr alleine hoch kam und dann immer das Bein angewinkelt hat, bis zum nächsten Morgen dann war wieder alles gut.. Normale Sparziergänge auch - kam wieder ein langer das selbe von vorne..

Und wie oft ich beim TA war weiß ich gar nicht mehr..
Lenny
 

Re: Kreuzbandriss

Beitragvon Inge » Do 7. Mai 2015, 17:32

ich halte euch auf dem Laufenden. Nächste Woche gehts ja wieder zum Tierarzt.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge


Zurück zu *Gesundheit*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron