Giftpflanzen für Tiere

*Auch für Gäste lesbar*

Giftpflanzen für Tiere

Beitragvon Beate » Sa 10. Apr 2010, 23:25

Ein sehr guter Link.

Nicht nur für Hunde...

Pflanzen können nicht nur auf den Organismus des Menschen giftig wirken, sondern natürlich auch auf den der Tiere.
Es gibt Pflanzenarten, die von einigen Tieren bedenkenlos gefressen werden können, während sie für uns Menschen toxisch wirken.
Ebenso andersrum gibt es Pflanzen, die uns Menschen nichts oder kaum etwas anhaben können, aber für Tiere sehr gefährlich sind, z. B. das Bingelkraut für Pferde, Rinder und Schweine oder die Avocado z. B. für Hunde.
Bei Pflanzen, die sowohl für Mensch und Tier gleichzeitig giftig wirken, sind die Vergiftungserscheinungen oft gleich, wenn auch die eine Vergiftung auslösende Menge sehr unterschiedlich sein kann.
Bei der Zuordnung der Giftpflanzen zu den einzelnen Tierarten habe ich die praktische Möglichkeit einer Vergiftung berücksichtigt.
Das heißt, sicher sind auch Zimmerpflanzen z. B. für Rinder und Pferde giftig, allerdings ist aus naheliegenden Gründen eine Vergiftung nicht zu erwarten.
Die Giftpflanzen-Listen für Tiere ist sehr sorgfältig recherchiert, dennoch erhebt sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit; auch schließe ich jegliche Haftung aus.


botanikus.de
Beate
 

Re: Giftpflanzen für Tiere

Beitragvon Coco » Mo 19. Apr 2010, 13:44

Hier noch eine "kleine" Zusammenstellung:

Gartenpflanzen
Deutscher Name - Botanischer Name - Giftigkeit - Gefahrenpotenzial

Eisenhut Aconitum napellus hoch mittel
Hundspetersilie Aethusa cynapium hoch mittel
Aronstab Arum maculatum mittel bis hoch hoch; rote Beeren
Tollkirsche Atropa belladonna hoch sehr hoch; schwarze Beeren
Berberitze Berberis schwach gering; Früchte gekocht essbar
Engelstrompete Brugmansia-Arten hoch mittel
ähnlich: Stechapfel Datura stramonium hoch sehr hoch; rosskastanienähnliche Früchte
Buchsbaum Buxus sempervirens schwach bis mittel gering
Wasserschierling Cicuta virosa hoch mittel
Herbstzeitlose Colchicum autumnale hoch mittel
Blasenstrauch Colutea arborescens schwach gering
Maiglöckchen Convallaria majalis mittel hoch
Roter Hartriegel Cornus sanguinea schwach gering
Krokus Crocus schwach sehr gering
Besenginster Cytisus scoparius schwach bis mittel mittel; bohnenartige Früchte
Seidelbast Daphne mezereum hoch sehr hoch; leuchtend rote Steinfrüchte
Rittersporn Delphinium mittel gering
Dieffenbachie Dieffenbachia mittel gering
Fingerhut Digitalis mittel bis hoch mittel
Eranthis hyemalis Winterling hoch mittel
Pfaffenhütchen Euonymus europaeus mittel hoch, leuchtend rote Früchte
Wolfsmilch Euphorbia-Arten mittel gering
Forsythie, Goldglöckchen Forsythia schwach sehr gering
Fuchsie Fuchsia schwach sehr gering
Schneeglöckchen Galanthus nivalis schwach sehr gering
Färberginster Genista tinctoria mittel hoch; bohnenartige Früchte
Efeu Hedera helix mittel hoch; schwarze Beeren
Christrose Helleborus niger hoch mittel
Riesen-Bärenklau, Herkulesstaude Heracleum mantegazzianum mittel bis hoch hoch; Milchsaft verursacht Hautverbrennungen
Wiesen-Bärenklau Heracleum sphondylium schwach bis mittel mittel; Milchsaft verursacht Hautverbrennungen
Hyazinthe Hyacinthus orientalis schwach sehr gering
Bilsenkraut Hyoscyamus niger hoch hoch; schwarze Beeren
Stechpalme, Hülse Ilex aquifolium mittel hoch; leuchtend rote Beeren
Gemeiner Wacholder Juniperus communis schwach gering
Sadebaum Juniperus sabina mittel mittel
Goldregen Laburnum mittel bis hoch hoch; bohnenähnliche Früchte
Wandelröschen Lantana mittel hoch; Beeren
Liguster Ligustrum vulgare schwach bis mittel mittel; schwarze Beeren
Heckenkirsche, Geißblatt Lonicera schwach bis mittel mittel; rote Beeren
Lupine Lupinus mittel hoch; bohnenähnliche Früchte
Mahonie Mahonia aquifolium schwach gering; Früchte gekocht essbar
Narzisse, Osterglocke Narcissus pseudonarcissus mittel bis hoch sehr gering
Oleander Nerium oleander mittel gering
Zier-Tabak Nicotiana tabacum hoch mittel
Klatsch-Mohn Papaver rhoeas schwach sehr gering
Garten-Bohne Phaseolus vulgaris hoch hoch; nur gekocht essbar
Lampionblume Physalis alkekengi schwach sehr gering
Kermesbeere Phytolacca americana mittel hoch; schwarze Beeren
Kirschlorbeer Prunus laurocerasus mittel hoch; schwarze Beeren
Saumfarn Pteris schwach sehr gering
Eiche Quercus schwach bis mittel gering; Früchte sind bitter
Scharfer Hahnenfuß Ranunculus acris schwach sehr gering
Faulbaum Rhamnus mittel hoch; schwarze Beeren
Rhododendron, Alpenrose, Azalee Rhododendron hoch mittel
Essigbaum, Hirschkolben-Sumach Rhus typhina schwach sehr gering
Rizinus Ricinus communis hoch hoch; Samen stark giftig
Scheinakazie, Robinie Robinia pseudoacacia mittel hoch; bohnenähnliche Früchte
Trauben-Holunder Sambucus racemosa schwach gering; gekocht essbar
Schwarzer Nachtschatten Solanum nigrum mittel hoch; schwarze Früchte
Kartoffel Solanum tuberosum mittel hoch; tomatenähnliche Früchte
Eberesche, Vogelbeere Sorbus aucuparia schwach gering
Schneebeere Symphoricarpos albus schwach gering
Löwenzahn Taraxacum officinale schwach sehr gering
Eibe Taxus hoch gering; Fruchtfleisch essbar
Lebensbaum Thuja mittel gering
Giftsumach Toxicodendron radicans hoch hoch; Pflanzung im Privatgarten verboten
Tulpe Tulipa mittel gering
Wolliger Schneeball Viburnum lantana schwach gering; Beeren gekocht essbar
Gemeiner Schneeball Viburnum opulus schwach gering; Beeren gekocht essbar
Mistel Viscum album schwach gering; weiße Beeren
Weißer Germer Veratrum album mittel gering
Blauregen Wisteria schwach mittel; bohnenähnliche Früchte


Zimmerpflanzen:
Deutscher Name - Botanischer Name - Giftigkeit - Gefahrenpotenzial

Wüstenrose Adenium obesum mittel bis hoch mittel
Kolbenfaden Aglaeonema commutatum schwach gering
Anthurie Anthurium schwach sehr gering
Begonie, Schiefblatt Begonia spec. schwach sehr gering
Buntwurz Caladium bicolor schwach gering
Riemenblatt Clivia nobilis schwach sehr gering
Croton (Kroton / Wunderstrauch) Codiaeum variegatum schwach sehr gering
Buntnessel Coleus blumei schwach sehr gering
Pfennigbaum Crassula arborescens schwach sehr gering
Palmfarn Cycas
Alpenveilchen Cyclamen mittel gering
Dieffenbachie Dieffenbachia mittel bis hoch gering
Drachenbaum Dracaena schwach gering
Christusdorn Euphorbia milii mittel gering
Poinsettie, Weihnachtsstern Euphorbia pulcherrima mittel sehr gering
Gummibaumarten Ficus schwach sehr gering
Prachtlilie Gloriosa superba mittel gering
Amaryllis Hippeastrum spec. schwach gering
Flammendes Käthchen Kalanchoë blossfeldiana schwach sehr gering
Pfeilwurz (Marantus) Maranta schwach sehr gering
Fensterblatt Monstera deliciosa schwach sehr gering
Schwertfarn Nephrolepis schwach sehr gering
Baumfreund Philodendron spec. schwach sehr gering
Geweihfarn Platycerium schwach sehr gering
Azalee Rhododendron simsii mittel gering
Bogenhanf (Sanseverie) Sansevieria trifasciata mittel gering
Efeutute Scindapsus spec. schwach gering
Einblatt Spathiphyllum mittel sehr gering
Korallenbäumchen Solanum pseudocapsicum mittel hoch
Yucca ( verschiedene Arten) schwach gering
Aronkelch (Zimmercalla) Zantedeschia aethiopica schwach gering


*Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit!*
Aus unserem Leben bist du gegangen,
in unserem Herzen bleibst du.
Coco
 
Beiträge: 2817
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:28
PLZ: 40667
Vorname: Cordula

Re: Giftpflanzen für Tiere

Beitragvon Beate » Mi 20. Okt 2010, 09:29

Pflanzen und Stoffe,die für Hund und Katze giftig sind.

Hier noch ein sehr guter Link zum Thema:
Giftstoffe für Hund und Katze
Beate
 


Zurück zu *Gesundheit*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron