Jagdtrieb und richtig ärger....

Re: Jagdtrieb und richtig ärger....

Beitragvon Inge » Mo 5. Sep 2016, 19:59

normalerweise kannman jagdtrieb in eine erträgliche Bahn lenken, aber ich glaube, da ist Hopfen und Malz verloren. Da war schon mehrfach Erfolg und das ist gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz schlecht.
Hundeschule vielleicht? Guter Trainer könnte vielleicht Schadensbegrenzung betreiben.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Jagdtrieb und richtig ärger....

Beitragvon Jerronimo » Di 6. Sep 2016, 12:47

Mal abgesehen davon, dass es ein No Go ist, dass ein Hund frei herumläuft und andere Tiere killt, läuft man auch Gefahr, dass die Betroffenen die Sache selbst in die Hand nehmen. Bei meinem Bruder in der Nachbarschaft gab es mal einen Berner, der lief auch immer frei und alleine durch die Gegend. War ein ganz lieber Hund, nur hat der alles gefressen was ihm vor die Schnute kam. Nicht nur Katzenfutter, das draussen stand, sondern auch andere Lebensmittel, die jemand zwecks Kühlung oder was auch immer rausgestellt hat. Irgendwann muss ihm dann halt mal einer Rattengift gegeben haben, der diese Futtertouren wohl nicht so lustig fand. traurig4
LG Margot mit Jerry (und Becky u. Jamie für immer im Herzen)
Jerronimo
 
Beiträge: 2969
Registriert: So 27. Okt 2013, 17:47
PLZ: 72664
Vorname: Margot

Re: Jagdtrieb und richtig ärger....

Beitragvon Inge » Mi 7. Sep 2016, 16:46

Mata Haari hat geschrieben:Hab ich ja auch schon angedeutet, aber der Hund läuft immer noch frei weiter... *jetzt natürlich nicht mehr, nur noch mit Maulkorb und Leine*


Der leidtragende ist der arme Hund, der es leider ja nicht anders kennt. Haben sie denn Auflagen bekommen vom Ordnungsamt? Gibt es denn einen guten Trainer in der Nähe, der die Aktivitäten des Hundes in andere Richtungen lenken könnte?
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Jagdtrieb und richtig ärger....

Beitragvon Jerronimo » Mi 7. Sep 2016, 22:07

Seh ich genauso. Na wenigstens kann Hundi momentan keinen Schaden mehr anrichten.
LG Margot mit Jerry (und Becky u. Jamie für immer im Herzen)
Jerronimo
 
Beiträge: 2969
Registriert: So 27. Okt 2013, 17:47
PLZ: 72664
Vorname: Margot

Re: Jagdtrieb und richtig ärger....

Beitragvon Inge » Do 8. Sep 2016, 14:11

hoffentlich halten sie das auch durch, denn sonst ist das Ordnungsamt ziemlich schnell mit Entzug oder im schlimmsten Falle mit Tötung traurig4
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Jagdtrieb und richtig ärger....

Beitragvon Jerronimo » Do 8. Sep 2016, 17:36

Ja, das befürchte ich auch Inge. Oder ein Jäger macht der Jagerei in Ende.
LG Margot mit Jerry (und Becky u. Jamie für immer im Herzen)
Jerronimo
 
Beiträge: 2969
Registriert: So 27. Okt 2013, 17:47
PLZ: 72664
Vorname: Margot

Re: Jagdtrieb und richtig ärger....

Beitragvon WineTittler » Mo 12. Sep 2016, 16:39

Ich hab´ hier ja auch so´n Profikiller ***schielzuAlma***, und ich bin sehr froh, daß ich so ´ne tolle und kulante Hundehaftpflichtversicherung für sie habe, die auch Schadensersatz für getötete Hühner, Küken und Kaninchen übernommen hat...

Fakt ist - ein Hund mit Jagdtrieb bleibt immer ein Hund mit Jagdtrieb. Selbst wenn man es schafft, ihn einigermaßen unter Kontrolle zu halten, wenn man dabei ist - niemals kann man diesem Hund abgewöhnen, zu jagen und zu wildern, wenn er alleine unterwegs ist. Wenn einem ein Trainer so etwas zusichert, taugt der nix - das steckt genetisch drin und ist nicht abtrainierbar.

Wahrscheinlich würde es die Situation für alle Beteiligten entspannen, wenn sie an der Gartenpforte einen "Selbstschließer" anbringen, so daß das Tor garantiert von alleine schließt - oder gar eine Schleuse dort hinbauen.

Und daß sich sehr oft die falschen Leute die falschen Hunde holen, ist ja leider so und nicht zu ändern, da diese Menschen meistens auch sehr beratungsresistent sind. Die müssen erst einen Hund von der Straße kratzen, bevor sie aufwachen ***seufz***
Bild

Team Omihunde-Netzwerk (Anja P.)

Ich bin KEIN Mitglied der Everybodies-Darling-Fraktion - und ich stehe dazu.

Hinterfotzigkeit beweist Rückgratmangel.

Wenn der Schnee schmilzt, taucht die Hundekacke wieder auf...
WineTittler
Fast Hundertjährige mit Möchtegern-Neufundländern
 
Beiträge: 567
Registriert: Do 3. Jun 2010, 12:25
PLZ: 23795
Vorname: Anja

Re: Jagdtrieb und richtig ärger....

Beitragvon Jerronimo » Sa 8. Okt 2016, 21:51

Oh, dann ist das Amt tatsächlich tätig geworden?
LG Margot mit Jerry (und Becky u. Jamie für immer im Herzen)
Jerronimo
 
Beiträge: 2969
Registriert: So 27. Okt 2013, 17:47
PLZ: 72664
Vorname: Margot

Re: Jagdtrieb und richtig ärger....

Beitragvon Inge » So 9. Okt 2016, 08:45

ich bin ja eigentlich nicht dafür, die Hunde abzugeben, aber in so einem Fall würde ich das auch sehr befürworten. Daumen sind gedrückt.

Ist denn noch mal was vorgefallen?
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Jagdtrieb und richtig ärger....

Beitragvon p-uli » So 9. Okt 2016, 08:57

für den Hund ist es bestimmt besser, wenn er einen kompetenten Halter findet, so schwer es fällt
Lieber Gruss

Uli + Wolli

Bobby 2002-2016, Strolchi 1990-2003, Benni 1978-1984 im Herzen

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen
Michelangelo
p-uli
Begnadete Foto-Gräfin mit selektivem Blick fürs Schöne und innerartlich sozialkritischem Herzensbrecher
 
Beiträge: 1643
Registriert: So 8. Sep 2013, 13:11
PLZ: 63303
Vorname: Uli


Zurück zu Erziehung / Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron