Läufigkeit & Aggressivität

Re: Läufigkeit & Aggressivität

Beitragvon Claudia » Mi 25. Mai 2016, 21:04

Mit Läufigkeit und daraus ggf. resultierenden Beißereien kenne ich mich absolut nicht aus, aber ich drücke den beiden kleinen Kampfhennen die Daumen, dass alles halb so schlimm ist und beide bald wieder ganz gesund sind. dau3
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11356
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: Läufigkeit & Aggressivität

Beitragvon Inge » Do 26. Mai 2016, 07:57

wie lang sind die beiden denn schon zusammen? Da steckt garantiert noch was von dem Fortpflanzungstrieb mit drin. Ist vielleicht bisschen weit hergeholt, aber in einem Wolfsrudel wird ja wohl immer nur die Alphawölfin gedeckt (glaub ich zumindest). Und vielleicht ist bei den beiden Hunden deines Bruders die Rangfolge noch nicht geklärt.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Läufigkeit & Aggressivität

Beitragvon Jerronimo » Do 26. Mai 2016, 18:47

Ich hab mit läufigen Hündinnen auch keine Erfahrungen, aber ich drück die Daumen für die kleinen Kampfhennen, dass die Blessuren nicht so schlimm sind und schnell heilen.
LG Margot mit Jerry (und Becky u. Jamie für immer im Herzen)
Jerronimo
 
Beiträge: 2730
Registriert: So 27. Okt 2013, 17:47
PLZ: 72664
Vorname: Margot

Re: Läufigkeit & Aggressivität

Beitragvon p-uli » Do 26. Mai 2016, 21:23

ich hatte bislang nur unkastrierte Rüden

Dass Hündinnen sich fetzen können, kenn ich aus Erzählungen

Frage: gibt es in Deiner Umgebung irgendwo intakte Rüden, deren Witterung die Kampfzwerge aufgenommen haben könnten???
Lieber Gruss

Uli + Wolli

Bobby 2002-2016, Strolchi 1990-2003, Benni 1978-1984 im Herzen

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen
Michelangelo
p-uli
Begnadete Foto-Gräfin mit selektivem Blick fürs Schöne und innerartlich sozialkritischem Herzensbrecher
 
Beiträge: 1643
Registriert: So 8. Sep 2013, 13:11
PLZ: 63303
Vorname: Uli

Re: Läufigkeit & Aggressivität

Beitragvon sommerspross » Fr 27. Mai 2016, 12:27

Für die beiden Raufnasen erstmal gute Besserung und schnelle Heilung!

War Anna das erste Mal läufig, seit sie mit Bagira zusammen wohnt? Ich vermute mal ja, weil sie ja erst seit nem halben Jahr da ist?
In dem Fall ist es natürlich total blöd, dass beide zur gleichen Zeit läufig geworden sind, aber das ist ja oft so, wenn Hündinnen zusammen gehalten werden. Und das würde die überschießende Reaktion beider Hündinnen auch erklären.
Ich würde die beiden getrennt halten, bis die Hitze vorbei ist. Auf nen Kampf würde ich es auf keinen Fall nochmal ankommen lassen sch_aem
Da die beiden in Zukunft vermutlich immer zusammen läufig werden, würd ich mich da mal mit nem TA beprechen, was da zu machen ist.
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Läufigkeit & Aggressivität

Beitragvon WineTittler » Sa 28. Mai 2016, 12:40

Bei Hündinnen ist das ja so ´ne Sache - es paßt nicht immer, und häufig ist es so, daß man sie tatsächlich nicht mehr zusammen halten kann, wenn sie sich erst einmal so richtig geprügelt haben. Unabhängig davon, wie die (gemeinsame oder auch getrennte) Zukunft aussieht, würde ich auf jeden Fall beide kastrieren lassen, um ihnen im Alter das große Leid mit Gebärmutterentzündung, Tumoren etc. zu ersparen. Dann bleibt meist nur noch die Not-OP mit deutlich erhöhtem Narkoserisiko - schwere OP´s (Milchleistenentfernung) sind keine Seltenheit - und das alles dann bei alten Hunden.
Bild

Team Omihunde-Netzwerk (Anja P.)

Ich bin KEIN Mitglied der Everybodies-Darling-Fraktion - und ich stehe dazu.

Hinterfotzigkeit beweist Rückgratmangel.

Wenn der Schnee schmilzt, taucht die Hundekacke wieder auf...
WineTittler
Fast Hundertjährige mit Möchtegern-Neufundländern
 
Beiträge: 565
Registriert: Do 3. Jun 2010, 12:25
PLZ: 23795
Vorname: Anja

Re: Läufigkeit & Aggressivität

Beitragvon crumble » Di 31. Mai 2016, 00:03

Anja, das kann ich voll unterschreiben - obwohl man ja in so manchen Foren/Besitzerkreisen für diese Meinung geprügelt wird wand2 allerdings bekommt man meist genau dann keine Antwort, wenn man nochmal kritisch nachfragt...
*Collect moments, not things*
Liebe Grüße von Elke mit Carla und Tony, Pepe für immer ganz tief in meiner Seele
crumble
 
Beiträge: 690
Registriert: Di 5. Mai 2015, 23:25
PLZ: 68239
Vorname: Elke

Re: Läufigkeit & Aggressivität

Beitragvon Jerronimo » Do 9. Jun 2016, 16:39

Wie gehts denn den Kampfhennen inzwischen?
LG Margot mit Jerry (und Becky u. Jamie für immer im Herzen)
Jerronimo
 
Beiträge: 2730
Registriert: So 27. Okt 2013, 17:47
PLZ: 72664
Vorname: Margot

Re: Läufigkeit & Aggressivität

Beitragvon sommerspross » Do 9. Jun 2016, 17:33

Würd mich auch interessieren. Ist es besser geworden mit den "Weibern"??? :hoffi: dau3
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika


Zurück zu Erziehung / Verhalten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron