Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon WineTittler » So 3. Aug 2014, 13:30

Uiuiui - sehr schick - wo hast Du die machen lassen???
Bild

Team Omihunde-Netzwerk (Anja P.)

Ich bin KEIN Mitglied der Everybodies-Darling-Fraktion - und ich stehe dazu.

Hinterfotzigkeit beweist Rückgratmangel.

Wenn der Schnee schmilzt, taucht die Hundekacke wieder auf...
WineTittler
Fast Hundertjährige mit Möchtegern-Neufundländern
 
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jun 2010, 12:25
PLZ: 23795
Vorname: Anja

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Pfoten-News » So 3. Aug 2014, 13:51

Bin auf Empfehlung vor Jahren bei http://www.blaire.de gelandet und nach wie vor sehr zufrieden.

"Vor Veny" hatte ich ja nix über für Geschirre, aber als der Angsthund einzog kam ich nicht drum herum.
Habe mich damals ausführlich umgesehen und nach Erfahrungen gesucht.
Ging mir vor allen Dingen um die Verarbeitung, Sitz und Belastbarkeit (Verschlüsse, Ringe, Polsterung usw.)

Das rot-schwarze Geschirr auf den ersten Vito-Bildern ist Venys erstes Geschirr, also ca. 4 Jahre alt, hat ein halbes Jahr "extrem ziehen/vor Angst in Leine bzw. Geschirr knallen" hinter sich, nun auch schon 2 Extrem-Monate mit Vito und fliegt regelmäßig in die Waschmaschine.
Außer das oben, wo der Ring sitzt, das Gurtband ein wenig faltig ist, keinerlei Materialermüdung.
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Inge » So 3. Aug 2014, 14:18

deine Veny sieht so toll aus lv3
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Pfoten-News » Fr 8. Aug 2014, 16:39

Veny ist wirklich eine Schönheit und hat auch ein ganz sanftes Wesen, fast wie ein scheues Reh.
Hat alles Vor- und Nachteile. Sie hört seeeehr gut, fällt allerdings auch ganz schnell in sich zusammen zu einem Häufchen Elend, wenn mein Ton mal harscher wird (gerade im Moment öfter mal ..., wenn auch nicht ihr gegenüber, aber das realisiert sie nicht wirklich).

Dieser Tage war mal Durcheinander bei unserer Rückkehr und Herr Vito hat sich ganz vorbildlich benommen. Im Treppenhaus Himmel und Menschen, ein Gekreische, mein Handy klingelt, die Wohnungstür schon offen, das Haustelefon bimmelt auch.
Okay, kann alles warten, erst mal die Hunde und ich rein.
Tja, in dem Chaos habe ich dann Vito das Geschirr einfach so im Stehen abgenommen und wollte ihn rein schicken. Hat er mich ganz irritiert angeschaut und sich mitten in dem Chaos erst mal vor die Fußmatte gesetzt, mich angeschaut und dann nach der erneuten Aufforderung die Wohnung betreten.
:spitze: Ein Fleißkärtchen für Vito!

Hier kommen noch die Bilder von den neuesten Halsbändern, allerdings nicht am Hund.
Bild

Bild
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Claudia » Fr 8. Aug 2014, 18:12

Vito hat sich wirklich ein Fleißkärtchen verdient. :spitze:

Die Halsbänder sehen schick aus. :spitze:
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11221
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Pfoten-News » So 17. Aug 2014, 18:10

Vito hat einen Rivalen in der Wohnung entdeckt und das kam so:

Draußen ist Unwetterstimmung, stürmisch, ab und zu Donner, es will regnen.
Das Personal ist im Schlafzimmer und knuddelt mit Maleika (Katze).
Vito kommt rein und will auch, will auch, schubs ...
Das Personal lässt ihn nicht, er hopst aufs Bett.
Personal legt sich quer übers Bett mit dem Rücken zum Hund und beschäftigt sich weiter mit Maleika.
Vito hampelt hinter ihr auf dem Bett herum und plötzlich ist tiefes Grollen zu vernehmen und dann wird gebellt was die sardische Stimme her gibt.
Vito steht stocksteif mit gesträubtem Fell auf dem Bett.
Der große blonde Widersacher ihm gegenüber gibt aber immer Antwort und das Personal bekommt einen Lachanfall.

Vito hat sein Spiegelbild für einen Rivalen gehalten :lachaus:

Inzwischen waren wir auch schon beim Bäcker und er musste draußen warten. Leider braucht er immer noch eine seeeehr deutliche Ansage, aber dann klappt es. Ich habe noch keinen Weg gefunden ihn in normalem Ton dazu zu bringen zu gehorchen, bzw. das Wort dann auch als Ansage anzuerkennen.
Trotzdem ist das natürlich ein Fortschritt, denn er hat ohne großen Zinnober draußen gewartet. Weder Gekläffe noch Gejodel.

Gestern sind wir wieder der Nachbarin mit ihren 3 Hundedamen begegnet (3 junge Aussie-Damen) und da er so auf die Weiber fixiert ist, das Feld ganz leer war, habe ich ihn von der Leine gelassen. Meine Hoffnung hat sich bestätigt, die Weiber waren so interessant, dass er im Dunstkreis geblieben ist. So konnte er sich mal ein wenig auspowern. Er hat mit den knapp 1jährigen Hundedamen gut mitgehalten, der Herr Senior.
Da man sieht wie viel Spaß ihm die Freiheit macht, arbeite ich noch intensiver am Rückruf, aber dazu muss er mich natürlich wahrnehmen.

Weiter habe ich angefangen ihn auf den Klicker zu konditionieren, was zu Hause - obwohl ohne Ablenkung - etwas schwer fällt, denn ich habe ja nur 2 Hände und Veny will immer mitmachen. Klick und dann 2 Hunden gleichzeitig ein Lecker geben ist schon schwierig.

Das richtige Super-Lecker für dieses Training habe ich gefunden, wenigstens etwas. Es gibt entweder die Hundefrikadellen von Tubi-Dog in kleine Würfel geschnitten, oder eigene Plätzchen aus Kartoffelflocken, Thunfisch und Ei.
(2 Päckchen Kartoffelflocken, 2 Dosen Thunfisch in Saft, 2 Eier - dünn aufs Backblech streichen und ca. 35 Minuten bei 200 Grad backen, dann in kleine Stücke schneiden und noch mal so ca. 10 Minuten trocken backen)

Bin schon sehr gespannt wie weit ich mit dem Klicker komme.
Kann ja auch sein, dass ihn das Teil nur interessiert um Futter ins Maul zu bekommen und nicht um etwas auszuprobieren.

Draußen gestaltet sich die Erziehung auch insgesamt schwierig, da Vito dauernd korrigiert werden muss und Veny vor lauter Schiss dann rückwärts in der Leine hängt, also hinterher geschliffen werden muss. Auch hält sie im Moment wieder viel Abstand zu mir. Bin wohl für sie unberechenbar und das tut mir echt Leid.
Das betrifft die Strecken an denen beide an der Leine sind.
Sobald Veny ohne Leine ist, sucht sie auch wieder Nähe.
Durch Vitos Dickschädel oder Sturheit oder Durchzug - wie auch immer man das nennen will - bin ich auf manchen Spaziergängen gereizt. Hilft und ändert zwar nichts, aber immer kann man sich selbst auch nicht unter Kontrolle haben. Am meisten ärgert mich ja, dass wir mit Vito schon tolle entspannte Spaziergänge hatten an denen alles super lief und dann wieder kommt der Tag an dem alles aber wirklich ALLES vergessen scheint.

Hätte ich jetzt einen pubertierenden 1,5 - 2jährigen Hund, würde das ja Sinn machen, aber bei dem alten Knochen ...

Das waren erst mal die Neuigkeiten von Herrn Vito.
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon sommerspross » So 17. Aug 2014, 18:41

Ich finde, das hört sich alles schon sehr toll an!!!

Leider neigt man als denkender Mensch dazu, eher die Sachen zu sehen, die nicht so gut klappen. Aber schau doch mal, welche Riesenschritte Vito in der kurzen Zeit bei dir gemacht hat. Da kann ich nur sagen: Chapeau!

Du kannst auch nicht alles auf einmal anpacken, das geht einfach nicht in den Hundekopf rein. Eine Sache vornehmen, durchziehen, bis es sitzt, und dann erst das Nächste angehen. Den Fehler hab ich nämlich bei der Kimba gemacht, als sie zu uns gekommen ist. Ich hab sie überfrachtet mit Erziehungsübungen und war auch ziemlich gereizt, weil anscheinend nix geklappt hat. Dann hab ich gemerkt, dass ich sie total überfordert hab und hab andererseits in einer Art Bestandsaufnahme nach ein paar Wochen/2 Monaten mal festgestellt, wie viele Fortschritte sie doch schon gemacht hatte ... Das war mir gar nicht bewusst! Von da an konnte ich dann entspannter mit ihr arbeiten, bin wirklich ein Problem nach dem anderen angegangen und sie hat dann auch viel besser mitgearbeitet - mit so tollem Erfolg, wie ich ihn mir niemals hätte vorstellen können am Anfang!

Also Kopf hoch - und weiter so! :spitze:

Dass Veny sich zurückzieht, wenn du gereizt bist, finde ich normal. Das hat unsere Zora auch gemacht, wenn ich mal Ärger mit meinen Kindern hatte und mal lauter geworden bin. Da hat sie sich immer in eine Ecke verdrückt, war aber ganz schnell wieder da, wenn alles wieder gut war ... Ich glaube, die Hunde beziehen das nicht auf sich (wenn man sie nicht direkt anspricht), sie wollen nur aus der Schusslinie sein.
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Pfoten-News » Mo 18. Aug 2014, 06:05

Es könnte natürlich sein, dass er einfach mehr Zeit braucht und Du hast Recht, er hat schon etliches gelernt.

Vielleicht muss ich mir öfter mal ins Gedächtnis rufen ... er ist jetzt erst 2,5 Monate hier. Die einen brauchen eben länger die anderen kürzer.

Veny hat locker 6 Monate gebraucht bis sie ohne Leine laufen konnte, aber alle anderen liefen zwischen dem 2. und 4. Tag ohne (auch alles Gebraucht-Hunde).
Bei Veny war es offensichtlich, sie ist Angsthund und darauf hatte ich mich eingestellt.

Bei Vito hatte ich einen Senior erwartet. So einen tüddeligen trotteligen Opi, der die Ruhe weg hat. Er ist aber ein Spring-ins-Feld und wahrscheinlich liegt es auch daran, dass ich von ihm mehr bzw. schnellere Ergebnisse verlange. Ich möchte ihm ja möglichst viel Freiheit geben können und hasse diesen dauernden Kasernenton, aber dringe sonst nicht zu ihm durch. *grübel*
Die tüddeligen Hunde brauchen bei mir nur wirklich minimum lernen (stopp oder steh, hier und raus da bzw. an den Weg). Es reicht völlig, wenn sie an lockerer Leine laufen, wirklich Fuß ist nicht nötig. Wenn sie mehr anbieten gut, aber muss nicht.
Da geht man ganz anders/entspannter an die Sache heran.

Es ist auch nicht so als wäre Vito dumm. Das Solitär z. B. hatte er in wenigen Augenblicken geschnallt. So schnell konnte ich gar nicht schauen wie der die Hütchen herunter geholt hat. Ich habe auch noch ein Brain-Train (da müssen Scheiben verschoben werden) hier und so eines mit Klappen, alles kein Problem, aber er konzentriert sich nicht wirklich.
Schnell, schnell, fertig und "was machen wir jetzt"?

Beim Klicker ist es auch so. Er sitzt zwar vor mir, aber der ganze Hund angespannt, hibbelig, unruhig und wenn ich zu lange warte mit dem Klick, habe ich ihn auf dem Schoß oder er springt mich an und vor lauter "Gier" will er nach dem Klick dann beide Lecker, also Venys auch und drängt sie dabei weg.
Mir fehlt etwas womit ich ihn zur Ruhe/Entspannung "zwinge".
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon sommerspross » Mo 18. Aug 2014, 10:15

Pfoten-News hat geschrieben:Beim Klicker ist es auch so. Er sitzt zwar vor mir, aber der ganze Hund angespannt, hibbelig, unruhig und wenn ich zu lange warte mit dem Klick, habe ich ihn auf dem Schoß oder er springt mich an und vor lauter "Gier" will er nach dem Klick dann beide Lecker, also Venys auch und drängt sie dabei weg.
Mir fehlt etwas womit ich ihn zur Ruhe/Entspannung "zwinge".

Vielleicht kannst du ein bestimmtes Wort einführen, wenn er ganz ruhig und entspannt ist (ich hab bei Kimba sinnigerweise das Wort "ruuuhig" gewählt, das sogar beim Gassi hilft, wenn ihr ein anderer Hund auf einem engen Bürgersteig entgegenkommt), und mit einer Geste verbinden (Hand auf eine bestimmte Stelle legen oder die flache Hand in der Luft gegen den Boden senken oder sowas). Das Wort auch ganz ruhig und entspannt sagen, und genauso ruhig loben (gaaanz fein), wenn er ruhig bleibt ... ein paar Tage lang wirklich immer wieder, wenn er ganz entspannt ist. Dabei kein Leckerchen geben, sonst kommt die Gier wieder.
Irgendwann verbindet er das Wort/die Geste mit Ruhe/Entspannung. Bei uns hat's so geklappt :freubl:
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Claudia » Di 19. Aug 2014, 10:32

Ich finde auch, dass sich das richtig toll anhört. :spitze:

Pfoten-News hat geschrieben:Vito hat sein Spiegelbild für einen Rivalen gehalten :lachaus:

:111:
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11221
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon WineTittler » Di 19. Aug 2014, 13:07

Für die kurze Zeit, die der Nicht-Opi erst bei Dir ist, hast Du schon gut was erreicht, finde ich - da geht noch was ***lach***

Beim Lesen Deiner Berichte nicke ich innerlich immer ab und denke "...genau wie Toni..." - ist schon erstaunlich, wie ähnlich die beiden sich verhalten, obwohl´s ja völlig unterschiedliche Hundetypen sind.

Zum harschen Kasernenhofton hab´ ich vielleicht noch ´n Tip für Dich: Ich hatte das Problem hier ja mit Diana, meiner Pointer-Pflegehündin. Die reagiert(e) auch nicht auf normale Ansprache, was vor allem für Toni richtig schlimm war, also mein Umgangston mit Diana. Ganz extrem war das in Verbindung mit der Fütterung, die hier in der Wohnküche stattfindet - da dreht Diana komplett durch, obwohl sie dann an der Eichenvitrine angebunden ist. Weil Toni dann oft schon nach oben geflüchtet war und nichts mehr gefressen hatte, habe ich es bei Diana mit Handzeichen versucht - darauf reagiert sie deutlich besser als auf verbale Befehle, und sie hat das innerhalb relativ kurzer Zeit kapiert. Fingerschnippen, bis sie in meine Richtung guckt, direkter Augenkontakt mit strenger Gesichtsmimik, ausgestreckter Arm mit flacher Hand - und schon liegt sie und wartet so, bis ich mit ihrer Schüssel ankomme. Für diese "Beton-in-den-Ohren-"Hunde scheint es mit Handzeichen einfacher zu sein - vielleicht klappt´s ja auch bei Deinem Vito?
Bild

Team Omihunde-Netzwerk (Anja P.)

Ich bin KEIN Mitglied der Everybodies-Darling-Fraktion - und ich stehe dazu.

Hinterfotzigkeit beweist Rückgratmangel.

Wenn der Schnee schmilzt, taucht die Hundekacke wieder auf...
WineTittler
Fast Hundertjährige mit Möchtegern-Neufundländern
 
Beiträge: 558
Registriert: Do 3. Jun 2010, 12:25
PLZ: 23795
Vorname: Anja

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon sommerspross » Di 19. Aug 2014, 16:43

WineTittler hat geschrieben:Für diese "Beton-in-den-Ohren-"Hunde scheint es mit Handzeichen einfacher zu sein - vielleicht klappt´s ja auch bei Deinem Vito?


Bei der Kimba hab ich anfangs viel mit Kommentaren (positive Verstärkung)/Kommandos gearbeitet, später geklickert, und sie hat gut und viel gelernt, sogar Kunststückchen. Aber dann hab ich in unserer Hundeschule einen Kurs "Kommunikation mit Körpersprache" gemacht (Körperhaltung, Handzeichen, Blickkontakt, Mimik) und darauf hat die Kimba mit Abstand am besten reagiert, das war so super!!! Dabei haben wir gelernt und auch gemerkt, dass die Hunde viel, viel mehr nach einem gucken als man wahrnimmt - obwohl die meisten von uns gedacht hatten, der Hund ist ja total abgelenkt und achtet gar nicht so richtig auf einen ...
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Pfoten-News » Di 19. Aug 2014, 17:42

Hm, einen Versuch ist es Wert.
Zumal ich ja Erfahrung in Konditionierung auf Handzeichen habe, durch meine taube Sury damals.

Allerdings war es bei Sury ziemlich einfach, weil sie mich wirklich mit Argusaugen beobachtet hat, auch draußen.
Zu Venys Schleppleinenzeiten hatte sie echt Stress. Das Einholen der Schleppleine sah so aus wie das Sichtzeichen für "komm her".
Die arme Maus ist mehrere Monate dauernd Freude strahlend angerannt gekommen.
Dann musste sie natürlich auch gelobt werden und schwupps hat Veny die geschlossene Faust am ausgestreckten Arm mit dem erhobenen Daumen anders verknüpft :glotz:
War eine lustige Zeit.
Na ja, bis auf das letzte halbe Jahr.
Da waren die Augen dann auch nicht mehr so gut und der Alterstarrsinn ausgeprägter. Wenn sie mal geschaut hat, dann so kurz (nur sehen ob die Alte noch in Sichtweite ist), dass ich keine Chance hatte ein Zeichen zu geben. Ab dem Zeitpunkt musste sie leider an die lange Leine.

Ich glaube das versuche ich mal. Bin sowieso ein Freund von "mehrsprachiger" Erziehung, damit man auch eine Möglichkeit hat, wenn die Stimme mal versagt, oder die Pfeife zu Hause liegt, oder ...
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon sommerspross » Mi 20. Aug 2014, 19:21

:spitze: und viel Erfolg wünsche ich dir/Euch!!!
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Pfoten-News » Mi 3. Sep 2014, 22:57

Ich habe hier mal kurz den aktuellen Stand:
Inzwischen hatte ich noch ein umfangreiches Brainstorming mit Haltern von "schwierigen Hunden" und bin mental wieder etwas besser drauf.

Vito läuft nun 2 Spaziergänge am Tag an 20 bzw. 40 m Schleppleine, vorzugsweise auf einem Stoppelfeld (so lange es noch geht), außerdem gehen wir eine "Solo-Übungsrunde" pro Tag.
Sichtzeichen für Sitz funktioniert tatsächlich besser als das Wort "sit", ebenso bei "down". here/Fuss/stay ist aktuell noch völlig egal, weil wird einfach ignoriert, sowohl als auch.
Vito weiß ganz genau, dass er am Feldeingang auch sitzen muss, aber er steht wie eine Statue und starrt angestrengt an mir vorbei (wenn ich dich nicht sehe, muss ich auch nix machen, oder so ähnlich ...).
Den anfänglichen (und dann eingestellten) Leinenwechsel habe ich auch wieder eingeführt, also an kurzer Leine/Halsband bis zum Feld und dann mit Schleppleine am Geschirr. Die Übungsrunde an Halsband und kurzer Leine.

Dann hier noch Bilder von Renn-Semmel Vito:
Bild

Bild

Bild

und bei uns im Garten:
Bild
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Claudia » Do 4. Sep 2014, 00:32

Der Opi sieht absolut nicht nach einem Opi aus. :spitze: Er wirkt eher wie ein junger Hüpfer.
Liebe Grüße, Claudia :blind:, Zausel-Rennschaf Benni und Kater Merlin, *Vincenzo, Emma und Balu für immer im Herzen*
Claudia
Dauertelefonierende beharrliche Klofliege im James-Bond-Kostüm und schafhütende Windbeutelgräfin
 
Beiträge: 11221
Registriert: Do 8. Apr 2010, 20:52
Wohnort: Düsseldorf
PLZ: 40474
Vorname: Claudia

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon sommerspross » Do 4. Sep 2014, 09:50

Vito testet noch ganz schön aus ... Aber auch wenn er dir (noch) viel Arbeit macht ... ich find's einfach toll, dass er so gut drauf und so unternehmungslustig ist. Er sieht total fröhlich und zufrieden aus und genießt offensichtlich sein Leben in vollen Zügen. Ein toller Kerl lv3
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Pfoten-News » Fr 5. Sep 2014, 14:33

Der Stoffel könnte ja noch mehr genießen und Freiheiten haben, wenn er denn hören würde.

An anderer Stelle hatte ich es heute schon geschrieben, aber hier auch als Info:

Heute gab es zwei kleine Veränderungen in Vitos Verhalten.

Nachdem Vito annähernd 45 Minuten gelaufen ist, immer rein in die 40 m bei windstillen 25 Grad und strahlendem Sonnenschein , habe ich es bei einem Vorbeiflug einfach mal Lecker regnen lassen.
Huch, Vollbremsung, er hat gesucht, wirklich gesucht ... zwar etwas hektisch, aber lange nicht so durchgeknallt wie sonst ... uuund er hat nicht aufgegeben und sich sogar zeigen lassen wo was liegt. :liebejump:

Nach ein paar Minuten und mehreren Lecker-Regen (immerhin) ging er dann wieder laufen, aber auf dem Weg raus aus dem Feld, ist er zwischendurch stehen geblieben, hat intensiv geschnüffelt. Dazu hat er sonst nie Zeit.

Beim Übungsspaziergang noch keine merkliche Änderung.
Vielleicht bin ich da zu angespannt und das überträgt sich. *grübel*
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Pfoten-News » Do 11. Sep 2014, 17:52

Bei uns hat sich in der letzten Woche einiges getan:
Die 40 m Leine, sowie das sture auf dem Feld (auf der Schleppleine) stehen bleiben, trägt langsam Früchte. Bis zu 45 Minuten habe ich ihn hin und her laufen lassen und dann ging es erst zum Spaziergang los.
Zusätzlich gehen (ähm, stehen) wir 1 x am Tag ca. 15 Minuten allein "bei Fuß".

Aktuell sind wir bei:

  • Halsband und Geschirr, mit unterschiedlichen Leinen.
  • 2 x täglich an 40 m mit viel Bewegung, 1 x ganz kurz, 1 x 5 m Flex (die Nachtrunde)
  • er läuft nur noch zeitweise mit Anlauf ins Schleppleinenende
  • ansonsten zieht er zwar wie ein Ochse, aber ich bleibe so lange stehen bis die Schlepp wieder locker ist
  • richtig mit Anlauf haut er nur noch rein, wenn er eine heiße Hündin in der Nase hat, oder die ersten Minuten
  • ab und zu kann ICH ihn sogar überholen, weil er am Rand schnüffelt
  • Leckerchen, inzwischen auch da wo noch Strohreste liegen oder in Wiese, sucht er ausgiebig (natürlich immer noch nur ein zielloser Regen)
  • an jeder Ecke muss er stehen bleiben, das klappt zwar nicht auf Ansage, aber wenn er gestoppt wird, bleibt er danach stehen.
  • aus der Wohnungstür ist zwar immer noch Zug, aber keine durchdrehenden Hundepfoten mehr
  • Innenhof, Plattenweg und Trampelpfad zwar mit 10 Erinnerungen, aber so leidlich bei mir
  • heute Begegnung auf engem Weg -> 3 heiße Weiber -> da brach dann Chaos aus

Tatsächlich ist der Beginn dieser veränderten Spaziergänge erst eine Woche her und es hat ordentlich was gebracht. Zwar noch weit entfernt von gut, aber einigermaßen erträglich.

Hoffentlich geht es nun nur vorwärts und nicht mehr zurück.

Ich werde jetzt erst mal 1 - 2 Wochen stur bei diesem Vorgehen bleiben, bevor ich was neues dazu nehme.
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Inge » Do 11. Sep 2014, 18:27

das hört sich doch toll an. Wie lange ist der Opi jetzt bei dir?
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Pfoten-News » Do 11. Sep 2014, 20:41

Vito ist 3 Monate und 1 Woche hier.

Wenn man das jetzt "so am Stück" liest, hört es sich eigentlich alles relativ normal an, aber die 3 Monate waren bis jetzt ganz schön laaaaaang.
Vor allen Dingen wenn man so mehr oder weniger mit einem tüddeligen Opa rechnet und eine Renn-Semmel bekommt. Gassi1
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon p-uli » Do 11. Sep 2014, 22:26

:bussi: :bussi: Kann es Dir nachfühlen :bussi: :bussi:

Aber hab Geduld, er muss wohl "Leben" nachholen lv3
Lieber Gruss

Uli + Wolli

Bobby 2002-2016, Strolchi 1990-2003, Benni 1978-1984 im Herzen

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen
Michelangelo
p-uli
Begnadete Foto-Gräfin mit selektivem Blick fürs Schöne und innerartlich sozialkritischem Herzensbrecher
 
Beiträge: 1643
Registriert: So 8. Sep 2013, 13:11
PLZ: 63303
Vorname: Uli

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Inge » Fr 12. Sep 2014, 07:28

dann solltest du dich von dem OPI-gedanken verabschieden Frühl1
Aber lies es dir noch einmal von Anfang an durch und du wirst sehen, welche großen Schritte du schon bewältigt hast knud_del
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Pfoten-News » Sa 20. Sep 2014, 17:15

Bei Vito geht es langsam aber stetig weiter ...

Aktuell konnten wir wieder zu 20 m Schleppleine zurück kehren und unser Spaziergang beginnt jetzt immer direkt, also nicht erst wie irre durch die Gegend rennen.
Der Vorwärtsdrang ist zwar immer noch zügig, aber lange nicht mehr so unkontrolliert.

Außerdem klappt es nun ihn kurz vor den Feldwegecken aus zu bremsen (wenn er aufs Wort nicht reagiert, dann rigoroser Tritt auf die Schleppleine), dann muss er ein paar Schritte Fuß laufen und kurz vor der Ecke stehen bleiben.
Ich gehe zwei Schritte vor, um (besonders beim hohen Mais) in den Querweg zu schauen. Vito muss stehen bleiben, sich dann absetzen und darf danach in die entsprechende Richtung los laufen.
Mit Geduld und Spucke klappt das schon ganz passabel.

Was mir auch sehr wichtig ist, ich kann ihn zwischendurch heran rufen und wenn er durch starten will, gleich mit einem scharfen Nein stoppen.
Wenn er stehen bleibt, gebe ich ihn nach wenigen Sekunden direkt wieder frei. Dann peest er zwar wie ein Irrer los, kommt aber kurze Zeit später auf Ruf erneut.
Okay, der Ruf ist sehr laut und eindringlich ... aber besser als nix :floet:
Bleibt er nicht stehen, wieder Tritt auf die Schleppleine und ein energisches "hier" - dann setze ich das auf jeden Fall durch.

Jetzt sind wir wirklich auf einem guten Weg, auch wenn er mich zeitweise ausblendet, aber zeitweise nimmt er mich auch wahr und ich hoffe, dass wir bald von so Gassi1 nach so Gassi2 kommen.

Ach ja, meine Veny, die sich sonst nie auf Kommando gesetzt hat, macht jetzt ganz oft draußen freiwillig mit.
Viele Grüße
Gabriela mit Veny, Vito, Maleika, Ricco, Nele, Jan, Sören, Hauke und Wiebke
Bild
Pfoten-News
Kreative Knüpferin mit Herz für Best-Ager-Schnauzen und Faible für ökonomische Kalorienzufuhr
 
Beiträge: 502
Registriert: Fr 30. Aug 2013, 20:51
PLZ: 50127
Vorname: Gabriela

Re: Opi Vito hat seinen Endplatz gefunden :-)

Beitragvon Inge » So 21. Sep 2014, 08:11

das hört sich total toll an :spitze:
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

VorherigeNächste

Zurück zu Happy Ends

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron