Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

*Auch für Gäste lesbar*

Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Heike Thiel » Sa 28. Sep 2013, 15:46

Achtung, es ist Schneckenkornzeit.

Wir leben ja am Feldrand und gestern hat hier der Bauer Schneckenkorn austragen lassen. Nach seiner Auskunft so, dass 40-50 Körner auf einen m2 liegen. Leider ist das Zeug auch 6m breit auf unser Grundstück geflogen, sprich Wiese und Reitplatz sind momentan unbenutzbar für Hunde und Pferde. Auf dem Reitplatz hat gerade einer seiner Mitarbeiter schon geharkt, so dass es nicht mehr an der Oberfläche sein sollte, auf der Wiese haben wir ein größeres Problem. Die Ponies sind jetzt auf dem Padock und die Hunde dürfen natürlich auch nicht rüber.

1. Toxizität
Die akute orale LD50 beträgt 0.4-0.6 g/kg Körpergewicht für den Hund, 0.2 g/kg für die Katze.

2. Latenz
Die ersten Symptome einer Metaldehydvergiftung treten etwa 3 Stunden nach Ingestion auf.

3. Symptome
Die Metaldehydvergiftung ist durch Krämpfe und Hyperthermie ("shake and bake") gekennzeichnet. Die Symptome einer Leberinsuffizienz können 2-3 Tage nach dem Ausbruch der akuten Vergiftung auftreten.
3.1 Allgemeinzustand, Verhalten
Erregung, Ataxie, Bewußtlosigkeit, Koma, Hyperthermie

3.2 Nervensystem
Tremor, Krämpfe, Konvulsionen, Hyperästhesie, Opisthotonus

3.3 Oberer Gastrointestinaltrakt
Hypersalivation (die Saliva ist zähflüssig), Erbrechen

3.4 Unterer Gastrointestinaltrakt
Durchfall

3.5 Respirationstrakt
Dyspnoe, Hyperventilation

3.6 Herz, Kreislauf
Tachykardie, Zyanose, Kreislaufschwäche

3.7 Bewegungsapparat
Keine Symptome

3.8 Augen, Augenlider
Mydriasis, bei Katzen Nystagmus

3.9 Harntrakt
Keine Symptome

3.10 Fell, Haut, Schleimhäute
Schleimhaut zyanotisch

3.11 Blut, Blutbildung
Keine Symptome

3.12 Fruchtbarkeit, Jungtiere, Laktation
Keine Symptome

7. Therapie7.1 Notfallmaßnahmen
- Kreislauf stabilisieren
- Atmung stabilisieren
- Krämpfe kontrollieren

7.2 Dekontamination und Elimination
- Emesis oder Magenspülung
- Wiederholte Verabreichung von Aktivkohle
- Wenn nötig kombiniert mit Glaubersalz
- Die Magenspülung soll mit 5% Natrium- Hydrogencarbonat durchgeführt werden und ist hilfreich, wenn Metaldehydreste an der Magenschleimhaut festkleben.

7.3 Weitere symptomatische Maßnahmen
- Regulierung der Körpertemperatur: Kühlen mit kaltem Wasser, Eis, oder Isopropanol
- Aufhebung der Azidose: Laktat- oder Bicarbonatinfusion
- Antiemetika, wenn das Erbrechen andauert: Metoclopramid oder Domperidon


8. Fallbeispiele

8.1 Eine Katze (1 Jahr, 4 kg) zeigt Ataxie, Speicheln, Schütteln, Tachykardie, und stirbt wenig später.
Sektion: Weiß-grünliche Splitter im Magen, 1 mm Größe
Labor: Brennprobe positiv, Material brennt mit blauer Flamme und bildet dabei Flocken
(Schweizerisches Toxikologisches Informationszentrum).

8.2 Labrador, 29 kg
Symptome: Hinterhandschwäche, Hyperthermie, Mydriasis, Krämpfe, ist nicht ansprechbar.
Therapie: Diazepam, Infusionen
Verlauf: Heilung
Labor: Acetaldehyd-Nachweis im Urin durch den Dichromat-Test
(Schweizerisches Toxikologisches Informationszentrum).

8.3 Hund, 4 Jahre
Symptome: Erbrechen, Hypersalivation, hämorrhagische Gastroenteritits, Splitter von Metatabletten werden im Kot gefunden.
Therapie: Diazepam, Acepromazin gegen Erbrechen, Ringerlaktat
Verlauf: Besserung und Entlassung nach 2 Tagen
(Schweizerisches Toxikologisches Informationszentrum).


Quelle: http://wildbirdsandbees.blogspot.de/201 ... s-nur.html
Heike Thiel
 

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Inge » So 29. Sep 2013, 08:33

ach du lieber Himmel, als wenn die Schnecken sich davon abhalten lassen, aber wie viele Tiere darunter leiden.

Ist der Bauer denn vielleicht gesprächsbereit? Vielleicht hat der sich nie Gedanken darüber gemacht, dass nicht nur Schnecken davon sterben.
Ich würde ihn mal darauf ansprechen, dass das nicht nur für deine Tiere, sondern auch für die vielen Wildtiere super gefährlich ist.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Heike Thiel » So 29. Sep 2013, 08:44

Wir hatten gestern Gespräche und werden auch jetzt miteinander zu tun haben wegen der Schadensbegrenzung auf unserem Grundstück. Immerhin kann ich gerade weder Pferde noch Hunde auf meine Koppel und den großen Sandplatz lassen. Da muss er Abhilfe schaffen.

Er war da wenig einsichtig, was die Giftigkeit betraf. Hat selbst einen Labi, der kürzlich fast dran eingegangen wäre. Seine Lehre daraus: es braucht ziemlich viel, bis ein Hund davon stirbt....... big_wut
Heike Thiel
 

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon p-uli » So 29. Sep 2013, 08:49

Ist es eigentlich erlaubt, Schneckenkorn so grossflächig zu streuen??
Kommt auch die Frage nach der Sinnhaftigkeit hoch

Hoffentlich könnte Ihr Eure Flächen bald wieder nutzen dau3
Lieber Gruss

Uli + Wolli

Bobby 2002-2016, Strolchi 1990-2003, Benni 1978-1984 im Herzen

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen
Michelangelo
p-uli
Begnadete Foto-Gräfin mit selektivem Blick fürs Schöne und innerartlich sozialkritischem Herzensbrecher
 
Beiträge: 1643
Registriert: So 8. Sep 2013, 13:11
PLZ: 63303
Vorname: Uli

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon sommerspross » So 29. Sep 2013, 09:58

Das ist bodenloser Leichtsinn! Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Schneckenkorn so unkontrolliert eingesetzt werden darf. So weit mir bekannt ist, darf Schneckenkorn - besonders auch von Landwirten - nur gestreut werden, "wenn Haustiere ferngehalten werden können". Was in Eurem Fall ja nicht gegeben ist, wenn er so "weit" gestreut hat, dass das Zeug bis auf Euer Grundstück geflogen ist fluchsmil
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Inge » So 29. Sep 2013, 10:20

ich würd vielleicht mal beim Gesundheitsamt anrufen, oder den Amtsvet, da deine Tiere akut gefährdet sind und der Bauer im schlimmsten Falle ja sogar dafür haften müsste, wenn deinen Tieren etwas passiert.
Mal abgesehen von den Wildtieren, die keine Lobby haben.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Gitta S. » So 29. Sep 2013, 10:23

Ich spare mir jetzt meine Kommentare zu diesem Bauern, sonst werde ich für dieses Forum gesperrt big_wut
Gitta S.
 

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Heike Thiel » So 29. Sep 2013, 11:20

Ihr dürft mich jetzt hemmungslos bewundern für die Ruhe und Sachlichkeit, in der ich das Thema vortrage. ohja1

Ich hab gestern meine Wiese neu eingeteilt und morgen telefonier ich als erstes mit der Amtsärztin.
Heike Thiel
 

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Inge » So 29. Sep 2013, 12:05

:kicher: natürlich bewundern wir dich auch noch hemmungslos :biggrins:

Ich bin gespannt, was der Amtsarzt sagt. Man darf sich einfach nicht alles gefallen lassen. Und wenn es um meine Familie und meine Tiere geht, dann kann mich so mancher richtig gut kennen lernen :floet:
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon sommerspross » Mi 2. Okt 2013, 14:04

Heike, was ist bei dem Telefongespräch rausgekommen???
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Kruemel29 » Mi 2. Okt 2013, 15:39

Ich hätte gleich mal ne Mail ans Umweltbundesamt geschickt und mal " höflich" nachgefragt, wie es denn in so einer Sache mit dem Umweltschutz aussehen würde...
„Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.“

Heinz Rühmann


" Wer mit dem Fuß immer auf der Bremse steht....wird kaum vorwärts kommen"

Büchertausch bei Buchticket
Kruemel29
Teilzeit Leckerli Verteiler aus artgerechter Haltung
 
Beiträge: 2617
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 16:55
PLZ: 40597
Vorname: Ilona

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Inge » Mi 2. Okt 2013, 17:12

das wär auch noch eine gute Idee gewesen.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Heike Thiel » Mi 2. Okt 2013, 23:06

war bisher nicht zu erreichen und ich Vollhorst dachte, ich hätte heute einen Termin mit ihr und hab auf sie gewartet, dabei kommt sie erst am 9.10.2013!!!!

Also, der Bauer war am Montag super fix: gleich morgens um 8.00 hat er einen zaun auf unserem Grundstück innen 6 m vor der Grenze aufgestellt, richtig massiv. und auf den sandplatz hat er sand auffahren lassen. Der wollte also definitiv nix anbrennen lassen.
Heike Thiel
 

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Kruemel29 » Do 3. Okt 2013, 07:56

Warum bloß *hüstel

Der weiß genau was ihm blüht....
„Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht.“

Heinz Rühmann


" Wer mit dem Fuß immer auf der Bremse steht....wird kaum vorwärts kommen"

Büchertausch bei Buchticket
Kruemel29
Teilzeit Leckerli Verteiler aus artgerechter Haltung
 
Beiträge: 2617
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 16:55
PLZ: 40597
Vorname: Ilona

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Inge » Do 3. Okt 2013, 08:06

wie jetzt? Er hat auf DEINEM Grundstück einen Zaun aufgestellt?
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon p-uli » Do 3. Okt 2013, 08:53

Inge hat geschrieben:wie jetzt? Er hat auf DEINEM Grundstück einen Zaun aufgestellt?


ich denke mal, in Absprache mit Heike

Der Bauer weiss also, dass er Mist gebaut hat und betreibt da Schadensbegrenzung :floet:
Lieber Gruss

Uli + Wolli

Bobby 2002-2016, Strolchi 1990-2003, Benni 1978-1984 im Herzen

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen
Michelangelo
p-uli
Begnadete Foto-Gräfin mit selektivem Blick fürs Schöne und innerartlich sozialkritischem Herzensbrecher
 
Beiträge: 1643
Registriert: So 8. Sep 2013, 13:11
PLZ: 63303
Vorname: Uli

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Inge » Do 3. Okt 2013, 09:06

hoffentlich begrenzt er den Schaden dann nächstes Jahr anders, nämlich ohne Schneckenkorn big_wut
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon sommerspross » Do 3. Okt 2013, 10:13

Na, wenn es Heike so recht ist, ist das ja schonmal gut.
Wenigstens kann man mit dem Mann reden, und der handelt dann auch, anstatt nur zu schwafeln.
Aber ich find wie Inge auch, dass er die Schadensbekämpfung nächstes Jahr lieber ohne Schneckenkorn in Angriff nehmen sollte. Er muss ja auch an die anderen Wildtiere denken, die auf seinem Feld "wohnen"!
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Inge » Do 3. Okt 2013, 10:24

ganz genau so ist es. Da wird alles getötet, was sich von Schnecken ernährt,wie Frösche, Blindschleichen, Eidechsen, Ringelnattern,Igel, Maulwürfe, Spitzmäuse, Amseln, Drosseln, Elstern, Saatkrähen, Laufkäfer, Leuchtkäfer, Weberknechte, Weichkäfer und Haustiere (und noch viele andere Tiere).
Das muss man sich mal vor Augen halten.
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Heike Thiel » So 13. Okt 2013, 16:43

Sorry, ich hab eure Antworten jetzt erst hier gesehen. Natürlich hat er den zaun in Absprache mit mir gesetzt. Wir wollten auf jeden Fall meine Tiere vom verseuchten Gelände weghalten.

Mir ist auch ganz mulmig, wenn ich daran denke, welche Folgetoten so ein giftzeugs hat. Wir haben auf jeden Fall auf dem eingezäunten Bereich eine tote fette Ratte gefunden. Die war jung und wunderschön (ich hab es ansonsten wirklich nicht mit diesen Nacktschwänzen), das tat mir schon leid für sie. Gerade weil da hinten so viel Wildtiere sind, geht es mir massiv gegen den Strich.

Er weiß auch, dass ich aufpasse, ich stelle mich immer demonstrativ mit meiner Kamera auf den Reitplatz und fotografiere die Arbeiten auf dem Feld jetzt. Jetzt müssen wir dann eben mit ihm abmachen, wie es in Zukunft läuft, denn wir können ja nicht regelmäßig Teile unseres Grundes absperren.
Heike Thiel
 

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon Inge » So 13. Okt 2013, 16:53

Wenn du jetzt einen Reitbetrieb hättest, wären das schon ziemliche finanzielle Verluste, denke ich :floet:
liebe Grüße von Inge und Leo mit Frodo im Herzen
Bild
Als du gingst, war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - es wäre noch so viel Zeit. (Verfasser unbekannt)
Bild
Inge
verstruddelte Hexe mit/ohne Besen und Zauselhunden
 
Beiträge: 6983
Registriert: So 11. Apr 2010, 14:18
Wohnort: Daun
PLZ: 54550
Vorname: Inge

Re: Schneckenkorn auf Felder und deren Rändern

Beitragvon sommerspross » So 13. Okt 2013, 17:30

Aber für die Zukunft: Der Mann lässt ja offensichtlich mit sich reden und ist auch kompromissbereit. Das ist doch ne ganz gute Basis. Und wenn du immer präsent bist, noch dazu mit Knipse, wird ihn das auch "überzeugen", in Zukunft auf Alternativen zurückzugreifen! :hoffi: kopfho dau3
Liebe Grüße,
Angelika mit Sommersprosse Kimba
*und meinem Engel Zora für immer und ewig im Herzen*

Bild
sommerspross
großherzige Hundemama mit Tüpfeltrüffel und Schweinedrang
 
Beiträge: 4902
Registriert: Fr 16. Sep 2011, 13:34
Wohnort: Offenbach
PLZ: 63069
Vorname: Angelika


Zurück zu *Giftköder / Warnungen*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast